Logo Hobbygarten-Enkesen weniger Rand - 250x250

Überwinterung von Pflanzen: Ein Leitfaden für Hobbygärtner

Pflanzen die zum Überwintern vorbereitet wurden

Der Winter stellt eine besondere Herausforderung für Deinen Garten dar. Nicht jede Pflanze kann Frost und Kälte problemlos überstehen. Aber keine Sorge, mit den richtigen Maßnahmen kannst Du auch empfindlichere Gewächse erfolgreich über den Winter bringen.

In diesem Artikel verraten wir Dir, wie Du Deine Gartenpflanzen optimal auf die kühleren Monate vorbereiten kannst.

Pflanzentypen richtig überwintern

Stauden, Gehölze und Kübelpflanzen richtig überwintern

Stauden: Die meisten Stauden sind winterhart und benötigen wenig zusätzlichen Schutz. Es ist jedoch hilfreich, den Wurzelbereich mit Mulch oder Laub zu bedecken, um zusätzliche Isolation zu bieten.

Gehölze: Junge Bäume und Sträucher sollten mit Jute oder speziellen Winterschutzvliesen umwickelt werden, um sie vor Frostschäden zu schützen. Achte darauf, dass der Wurzelbereich gut bedeckt ist.

Kübelpflanzen: Kübelpflanzen sind besonders anfällig für Kälte, da ihre Wurzeln weniger geschützt sind. Stelle sie an geschützte Orte und verwende isolierende Materialien wie Luftpolsterfolie oder Kokosmatten, um die Töpfe zu umwickeln. 

Schutzmaßnahmen gegen Frost

Frostschäden vermeiden

Neben dem Standort und der richtigen Abdeckung ist es wichtig, auf ausreichende Bewässerung zu achten. Feuchte Erde speichert Wärme besser als trockene. Allerdings sollte Staunässe vermieden werden, da dies zu Wurzelfäule führen kann. 

In besonders kalten Nächten können zusätzliche Abdeckungen wie Vlies oder spezielle Pflanzenschutzhauben Deinen Pflanzen zusätzlichen Schutz bieten.

Düngen vor dem Winter

Letzte Nährstoffgabe vor dem Frost

Bevor der Winter eintritt, ist es wichtig, Deine Pflanzen mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Ein kaliumreicher Herbst-Dünger ist ideal, da Kalium die Widerstandskraft der Pflanzen gegen Frost erhöht. 

Vermeide stickstoffreiche Dünger, da sie das Wachstum neuer Triebe fördern, welche frostempfindlich sind. Dünge Deine Pflanzen ein letztes Mal im späten Herbst, um sie optimal auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. 

Extreme Wetterbedingungen

Bereit für Eis und Schnee

Bei extremen Wetterbedingungen, wie starkem Frost oder Schneefall, können zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich sein. Schwerer Schnee kann Äste und Triebe beschädigen, daher ist es sinnvoll, diese abzustützen. 

Bei extremen Frostperioden kann eine doppelte Schicht Schutzmaterial oder das Anhäufeln von Schnee um die Pflanzen herum zusätzlichen Schutz bieten.

Tropische Pflanzen

Exoten brauchen besondere Aufmerksamkeit

Mediterrane und tropische Pflanzen sind oft nicht winterhart und benötigen besonderen Schutz. Wenn möglich, bringe diese Pflanzen in ein frostfreies Winterquartier wie ein Gewächshaus oder einen kühlen Raum im Haus. 

Sorge für ausreichend Licht und reduziere die Bewässerung, um die Pflanzen in einen Ruhezustand zu versetzen.

Pflege während des Winters

Auch im Winter aktiv bleiben

Auch wenn die meisten Pflanzen im Winter ruhen, ist es wichtig, sie regelmäßig zu überprüfen. Entferne Schneeansammlungen, um zu verhindern, dass Äste unter der Last brechen. Überprüfe auch den Feuchtigkeitsgehalt der Erde und gieße bei Bedarf, vor allem bei anhaltender Trockenheit. 

Mit diesen sorgfältigen Vorbereitungen und regelmäßigen Pflegemaßnahmen während der kalten Monate legst Du den Grundstein für gesunde und schöne Pflanzen. Sobald der Frühling Einzug hält, wirst Du mit einem prachtvollen und lebendigen Garten belohnt, der die Strapazen des Winters hinter sich gelassen hat!

Entdecke meine Angebote
auf Kleinanzeigen oder komm direkt vorbei!